Über den Shar-Pei!!!

Historisches:

Der Shar-Pei ist ein chinesischer Jagd-Wachhund und in China seit 200 Jahren bekannt. Die Rasse hat ihren Ursprung in Dialack, einem Gebiet nahe Guangzhou. Bis Mitte der 60er Jahre dieses Jahrhunderts gab es in Hong Kong eine genügend große Zahl Shar-Pei, die dem traditionellen Typ entsprachen. Um 1970 begannen einige Hundehändler, die Rasse mit anderen zu kreuzen und Inzucht zu betreiben, um eine besonders starke Faltenbildung zu erreichen. Diese entsprachen eher einer Neuzüchtung und hatten mit dem alten Typ nicht viel gemeinsam. Hong Kong ist der erste und einzige Ursprungsort, von wo der Shar-Pei in andere Länder exportiert wurde. (entnommen Standard 1994)

Erscheinungsbild:

Der Shar-Pei ist ein mittelgroßer, kompakter Hund, wachsam aktiv, mit kurzem festen Fell. Shar-Pei bedeutet "Sandhaut". Es sind zwei Haartypen vertreten, Horsecoat (Pferdehaar) und das etwas längere Brushcoat (nicht länger als 2,45 cm). Im Welpenalter sind Falten über den ganzen Körper verteilt, während beim erwachsenen Hund ausgeprägte Falten nur noch auf Stirn und Widerrist erlaubt sind. Sein Temperament ist aktiv und aufgeweckt, selbständig und ruhig, treu und liebevoll dem Menschen gegenüber.

Allgemeines:

Ein Shar-Pei lebt nicht gern im Zwinger. Er braucht den Kontakt zu seiner Familie, sonst wird sein Wesen scheu und zurückhaltend oder überspannt. Der Shar-Pei ist, wenn er frei von Übertreibungen gezüchtet wurde, ein gesunder und aktiver Hund. Je mehr Falten er hat, desto pflegeintensiver ist er. Da der Shar-Pei überaus intelligent und sehr reinlich ist, kann er, bei entsprechender Aufmerksamkeit von seinem Besitzer, in kürzester Zeit stubenrein sein.

 
 

 

Home
Über den Shar-Pei
Interessantes

Züchtervorstellung

Stammtisch Kurpfalz
Nationals USA
 Rüden
Unsere Hündinnen
Welpen
Links  Shar-Pei
Links um den Hund
Bilder Galerie
Bücher/Magazine
Impressum